Einsätze und Berichte

 

Wir werden mehrfach pro Jahr zu Einsätzen und Hilfeleistungen gerufen. Im Jahr 2018 haben wir 771,5 Stunden bei 9 Einsätzen geleistet.

 

Hinzu kamen 2.870 Dienst- und Übungsstunden sowie 1.534 Arbeitsstunden.

 

Hier findet ihr kurze Berichte über Einsätze und Übungen in den vergangenen Monaten.

 

Laufende Nr: 14
Datum: 21. Oktober 2019
Ausrückzeit: 18:26 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Ölfleck auf Straße
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 19:00

 

Am heutigen Abend wurden wir zu einem TH-Einsatz gerufen. Öl war auf einer Straße ausgelaufen. Da wir gemeinsam mit der Wehr in Wedel, bedingt durch die Baustelle in Fredenbeck an der K1, derzeit zu jedem Einsatz der Feuerwehr in Fredenbeck gerufen werden waren unsere Kameraden dieser Wehren schon vor Ort.

Eine kurze Abstimmung unter den Gruppenführern ergab, dass wir wieder einrücken dürften.

 

Text von C. Tamke

 

Laufende Nr: 13
Datum: 18. Oktober 2019
Ausrückzeit: 16:37 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Baum auf Straße
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 17:20

 

Auf einem kleinen Wirtschaftsweg, welcher von der K1 zwischen Fredenbeck und Schwinge abgeht, waren mehrere Bäume umgestürzt. Im Vorwege war ein Gewitter über Fredenbeck und Deinste weggezogen.

Allerdings konnten wir hier nicht viel ausrichten da ein Teil der Bäume auf halber Höhe abgeknickt waren.

Arbeiten ohne Sicherung und entsprechendes Gerät war zu gefährlich.

Aus diesem Grund konnten wir zeitnah wieder abrücken.

Die Ortswehr Fredenbeck sperrte die Straße und übergab die Einsatzstelle an die Gemeinde welche entsprechende Gerätschaften besitzt.

 

Text von Arne Zimmermann

 

Laufende Nr: 12
Datum: 13. Oktober 2019
Ausrückzeit: 20:18 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene und RETTalarm
Art: Brandmeldeanlage
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 21:00

 

Die Brandmeldeanlage von einem größeren Gebäudekomplex in Deinste gab Alarm.

Unsere Einsatzkräfte konnten nach einer vollständigen Durchsuchung jedoch nichts feststellen. Die Brandmeldeanlage hatte einen Fehlalarm ausgelöst.

 

Text von Arne Zimmermann

 

Laufende Nr: ---
Datum: 10. Oktober 2019
Ausrückzeit: 18:15 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Übung
Einsatzort: Wedel
Einsatzende: ca. 20:00

 

Heute wurden wir zu einem fiktiven Löscheinsatz in Wedel bei einem dort ansässigen Landmaschinenbetrieb gerufen.

Die Einsatzlage war mehrere vermisste Personen. Wir stellten neben der Wasserversorgung auch einen Trupp unter Atemschutz welcher an der Personensuche beteiligt war.

Neben uns waren die Wehren Wedel, Fredenbeck und Aspe im Einsatz.

Glücklicherweise war dies nur eine Übung.

 

Text von Arne Zimmermann

 

Laufende Nr: 11
Datum: 09. September 2019
Ausrückzeit: 17:55 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 19:30

 

Heute wurden wir zu einem Löscheinsatz in einem Waldstück gerufen. Hier wurden Brandnester entdeckt. Diese waren zügig abgelöscht.

Dennoch wurde das Waldstück sowie ein angrenzendes zur Sicherheit durchsucht.

Glücklicherweise wurden keine weiteren Stellen entdeckt.

Unterstützt wurden wir bei dem Einsatz von den Wehren aus Fredenbeck und Helmste.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Text von Arne Zimmermann

 

Laufende Nr: 10
Datum: 08. August 2019
Ausrückzeit: 13:38 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 14:50

 

Am 08.08.2019 gegen 13:38 Uhr wurde die FF-Deinste zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert.

Als Gefahrenlage wurde gemeldet: Größere Äste auf der Straße - Straße versperrt.

Einsatzort war die Straße „Im Busch“ in Deinste gewesen. Nach Erkundungslage des Einsatzleiters stellte dieser fest, dass keine weiteren Wehren zur Unterstützung benötigt werden. Große, abgeknickte Äste versperrten den Weg und drohten auf den Boden herabzustürzen. Mit Schutzkleidung und Kettensäge wurden die Äste eingekürzt, wobei jederzeit der Eigenschutz im Vordergrund stand. Um an die höher gelegenen Astansätze zu gelangen wurde ein Traktor mit Personenkorb eingesetzt.

Gegen 14:40Uhr war die Straße wieder frei geräumt und so eine sichere Durchfahrt gewährleistet.

 

Text von F. V.

 

Laufende Nr: 9
Datum: 07. August 2019
Ausrückzeit: 23:31 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 23:50

 

Am späten Abend wurden wir zur Unterstützung von Rettungssanitätern zum Transport einer Person gerufen.

 

Text von Arne Zimmermann

 

Laufende Nr: 8
Datum: 06. August 2019
Ausrückzeit: 14:41 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Helmste (Rüstjer Forst)
Einsatzende:  

 

Am heutigen Nachmittag wurden wir zu einem Löscheinsatz nach Helmste in den Rüstjer Forst gerufen. Der Einsatzgrund waren mehrere Brandnester im Wald und mögliche weitere Feuerstellen sollten gesucht werden.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Laufende Nr: 7
Datum: 26. Juli 2019
Ausrückzeit: 22:10 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Windpark Deinste / Helmste
Einsatzende: ca. 0:45


Am Freitag, den 26.07.2019, wurden wir um 22:10 Uhr zu einem brennenden Mähdrescher im Windpark alamiert. Neben uns wurden die Feuerwehren aus Helmste und Fredenbeck sowie Issendorf alamiert. Aus Deinste rückten neben unserem LF8 und insgesamt 25 Kameraden gleich drei Landwirte mit Schlepper und Grubber aus. Bei der anhaltenden Trockenheit, den hochsommerlichen Temperaturen und dem böigen Wind musste mit einer raschen Ausbreitung des Feuers gerechnet werden.
 
Der Mähdrescher befand sich bei Ausbruch des Feuers auf einem abgeernteten Stück, was mit dem ersten Löschversuch des Maschinenführers ein Ausbreiten auf Strohschwaden verhinderte. Helmste nahm mit dem vorhandenen Wasser ihres HLF den ersten Löschangriff vor.

Wir richteten eine Wasserversorgung mit Pendelverkehr ein, da die Strecke von der am nächsten gelegenen Wasserentnahmestelle bis zum Brandherd viele Hundert Meter entfernt war.
 
Bis alle Glutnester erfolgreich gelöscht werden konnten dauerte es eine Weile. Hierbei konnte unsere Wärmebildkamera gute Dienste leisten.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt finder ihr hier.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: 6
Datum: 21. Juli 2019
Ausrückzeit: 04:02 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Aspe
Einsatzende:  

 

In der Nacht wurden wurden wir zu einem Großbrand in Aspe gerufen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Laufende Nr: 5
Datum: 20. Juli 2019
Ausrückzeit: 17:54 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 19:00 Uhr

 

Wir wurden am frühen Abend zu einem Brand in einem Geräteschuppen in Fredenbeck gerufen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Laufende Nr: 4
Datum: 21. Juni 2019
Ausrückzeit: 02:54 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 03:45 Uhr

 

In der heutigen Nacht wurden wir zu einem Brand in einem Wintergarten gerufen. Unsere Aufgabe bestand darin den Wintergarten sowie das Wohnhaus mit der Wärmebildkamera nach Brand- und Glutnestern abzusuchen. Zwei Kameraden erledigten dies unter Atemschutz. Insgesamt sind wir mit einer Mannschaftsstärke von 19 Kameraden ausgerückt.

 

Text von Arne Zimmermann

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Daniel Beneke

Laufende Nr: ---
Datum: 04. Mai 2019
Ausrückzeit: 08:15 Uhr
Alarmierungsart: ---
Art: Bereitschaftsübunb
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 12:30 Uhr

 

Am heutigen Samstag machten wir uns um 08:15Uhr mit 10 Kameraden auf den Weg nach Fredenbeck zur Bereitschaftsübung mit dem Wasserförderungszug Nord und dem Wassertransportzug Nord.
Der Wasserförderungszug setzt sich aus den Wehren Fredenbeck, Mulsum, Schwinge und Deinste aus der Samtgemeinde Fredenbeck zusammen. Dem Wassertransportzug gehören die Ortswehren Oldendorf, Wischhafen, Bützfleth, Balje-Hörne und Drochtersen an.
Der Zugführer vom Wasserförderungszug ist  Carsten Fricke aus unserer Wehr. Henning Janßen war der Gruppenführer von den Kameraden die unser Löschgruppenfahrzeug besetzt hatten.
 
Die Aufgabe war die Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufzubauen sowie die Personensuche in einer verrauchten Lagerhalle.
Hierfür wurde eine Lagerhalle auf dem Betriebsgelände der Firma Alpers verräuchtert.
Als Wasserentnahmestelle wurde die Wasserstelle in der Sandkuhle hinter dem Fredenbecker Badeteich genutzt.
 
Die Übung verlief zur Zufriedenheit. Auch der Austausch an Kameraden unter den einzelnen Wehren funktionierte ohne Probleme.
Im Anschluss gab es noch eine Kleinigkeit zu essen. Im Feuerwehrhaus waren wir wieder gegen 12:30.

 

Text von Carsten Fricke und Arne Zimmermann

Artikel aus dem Stader Tageblatt vom 06.05.2019
2019-05-06 12_00_00_Stader Tageblatt_Sei[...]
PDF-Dokument [591.1 KB]
Laufende Nr: 3
Datum: 01. Februar 2019
Ausrückzeit: 11:57 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brandmeldeanlage
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 12:40 Uhr

 

Heute um 11:57 Uhr wurden wir zu einem Einsatz durch das Auslösen der Brandmeldeanlage in der Deinster Mühle alarmiert. Es stellte sich heraus, dass es eine Fehlauslösung der Anlage im Restaurant war und wir konnten den Einsatz wieder beenden.

 

Text von Henning Janßen

Laufende Nr: 2
Datum: 01. Januar 2019
Ausrückzeit: 15:07 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 16:00 Uhr

 

Um 15:07 Uhr wurden wir heute zu einem zweiten Einatz alarmiert. Aufgrund stürmischer Böen fiel in der Schrankenstraße ein Baum auf die Straße. Dieser wurde von uns zerkleinert und entfernt.

 

Text von Thorsten Franke

Bilder von Carsten Fricke

Laufende Nr: 1
Datum: 01. Januar 2019
Ausrückzeit: 01:12 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Löscheinsatz
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 02:00 Uhr

 

Um 01:12 Uhr wurden die Ortswehren Fredenbeck und Deinste in der Neujahrsnacht zu einem Feuer in Fredenbeck alarmiert. Es brannte ein Schuppen, der den Flammen komplett zum Opfer viel.

 

Durch den schnellen Einsatz der Kameraden aus Fredenbeck und Deinste konnte ein übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude, insbesondere ein Reetdachhaus, jedoch verhindert werden.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Text und Bilder von Carsten Fricke

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Deinste