Einsätze und Berichte

 

Wir werden mehrfach pro Jahr zu Einsätzen und Hilfeleistungen gerufen. Im Jahr 2020 haben wir 434,75 Stunden bei 23 Einsätzen geleistet.

 

Hinzu kamen trotz eingeschränktem Dienstbetrieb 2.423 Dienst-, Übungs- und Arbeitsstunden.

 

Hier findet ihr kurze Berichte über Einsätze und Übungen in den vergangenen Monaten.

 

Laufende Nr: 7
Datum: 09. September 2021
Alarmierungszeit: 17:09 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand (Brandmeldeanlage)
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: 18:05 Uhr

 

Am späten Nachmittag hatte die Brandmeldeanlage (BMA) im Golfplatzquartier in Fredenbeck ausgelöst. Grillrauch wurde durch den auffrischenden Südwind in das Gebäude geweht und löste so die Rauchmelder aus. Wir kontrollierten die Räume mit den ausgelösten Rauchmeldern, allerdings ohne Befund. Die Brandmeldeanlage wurde nach erfolgter Begehung wieder aktiviert.

Neben unserer Wehr waren Kameraden*innen aus Wedel, Fredenbeck und Schwinge vor Ort.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: ---
Datum: 09. September 2021
Alarmierungszeit: 15:00 Uhr
Alarmierungsart: ---
Art: Dienst der Altersabteilung
Einsatzort: Raisa in Apensen
Einsatzende: 20:00 Uhr

 

Unsere Kameraden der Altersabteilung statteten im Rahmen ihres Septemberdienstes der Raisa in Apensen einen Besuch ab. Hier wurde den Kameraden neben dem Futtermischwerk, dem Lager und der Brandmeldeanlage auch das neu eröffnete Logistikzentrum für Sackwaren vorgestellt.

 

Vielen Dank für die super Führung, die guten Erläuterungen und den lehrreichen Nachmittag.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: ---
Datum: 10. August 2021
Alarmierungszeit: 18:00 Uhr
Alarmierungsart: ---
Art: Standartenweihe der neuen Standarte des Kreisfeuerwehrverbandes
Einsatzort: FTZ Wiepenkathen
Einsatzende: 20:00 Uhr

 

Am 10.08.2021 waren die  Kameraden Carsten Wiebusch, Thomas Ehlers und Carsten Fricke mit unserer Standarte nach Wiepenkathen zur Feuerwehrtechnischen Zentrale, um an der Standartenweihe der neuen Standarte des Kreisfeuerwehrverbandes teilzunehmen.

Die mittlerweile 53 Jahre alte Standarte des Kreisfeuerwehrverbandes Stade war sehr verblasst und wies einige Gebrauchsspuren auf. Dieses ist unserem Landrat Michael Roesberg auf dem Feuerwehrverbandstag aufgefallen, und hat sein Ausscheiden aus dem Amt des Landrates zum Anlass genommen, dem Feuerwehrverband als Abschied eine neue Standarte zu schenken.

Zur Weihung waren 46 Standarten aus dem ganzen Landkreis nach Wiepenkathen gekommen. Zu beginn der Feierlichkeiten mussten sich alle Teilnehmer registrieren lassen und es wurde der Impfstatus und der Teststatus abgefragt.

Es folgte ein kurzer Marsch mit der “alten Standarte“ zur FTZ, wo die neue Standarten feierlich durch Superintendent Thomas Kück geweiht wurde und an den Feuerwehrverband übergeben wurde.

Anschließend wurde unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln in den Hallen der FTZ bei Speis und Trank gefeiert.

 

Text von Carsten Fricke

 

Laufende Nr: 6
Datum: 18. Juli 2021
Alarmierungszeit: 03:59 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Hemlste
Einsatzende: ca. 06:00 Uhr

 

In den frühen Morgenstunden am Sonntag wurden unsere Kameraden über die Sirene und Melder zu einem Brand gerufen. Es brannte ein Carport. Neben unserer Wehr waren die ortsansässigen Kameraden aus Helmste beim Einsatz sowie die Kameraden aus Fredenbeck.

Des Weiteren kam die ELW-Gruppe zum Einsatz. Diese Gruppe wird aus Kameraden der Samtgeinde Fredenbeck gebildet und setzt ein Fahrzeug aus Fredenbeck und aus Mulsum ein. Das Ziel der ELW-Gruppe ist es, den Einsatzleiter vor Ort zu unterstützen. Hierzu gehört auch die Abgabe von Lagemeldungen an die Leitstelle in Stade.

Gegen ca. 06:00 waren unsere Kameraden wieder im Feuerwehrhaus.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Text von Arne Zimmermann

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Daniel Beneke (Stader Tageblatt) und FF Helmste

 

Laufende Nr: 5
Datum: 12. Juli 2021
Alarmierungszeit: 16:10 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Personensuche
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: 19:10 Uhr

 

Am Montag wurden neben unserer Wehr die Kameraden aus Fredenbeck, Wedel, Schwinge und Mulsum für eine Personensuche alarmiert. Eine demente Seniorin wurde seit 11:00 Uhr vermisst. Unterstützung erhielten wir durch die Drohnen der Feuerwehr Wedel und dem DLRG Horneburg/Altes Land und dem Polizeihubschrauber Phönix 91 aus Hannover. Die Seniorin konnte gegen 19:00 Uhr in der Nähe des Fredenbecker Mühlenteichs gefunden werden. Nach der Erstversorgung wurde die Dame vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: ---
Datum: 24. Juni 2021
Alarmierungszeit: 19:30 Uhr
Alarmierungsart: ---
Art: Ehrungsveranstaltung der SG Fredenbeck
Einsatzort: Festhalle Kutenholz
Einsatzende: 21:30 Uhr

 

Aufgrund der Corona-Pandemie fielen die Jahreshauptversammlung auf Samtgemeindeebene in 2020 und 2021 aus. Um die sich aufstauenden Ehrungen und Beförderungen nachholen zu können, wurde im kleinen Kreis geladen. Aus unseren Reihen wurden folgende Kameraden für ihre langjährige Dienstzeit gehrt:

 

25 Jahre:

Torsten Fiege

Hauke Schmetjen

 

40 Jahre:

Gerhard Dammann

Ralf Dubbels

Wilfried Ehlers

Heinz Fitschen

Stefan Heinbokel

Hans-Jürgen Heinbokel

Rainer Nuttbohm

Johann Wiebusch

 

50 Jahre:

Heinz Buck

Reinhard Kühlke

Heinz Fricke

 

Zusätzlich wurden Maik Wibusch und Henning Janßen nach Absolvierung des Gruppenführerlehrgangs zu Löschmeistern befördert.

 

Unser Alters- und Ehrenabteilung erhält mit Heinz Hauschild Zuwachs.

 

Text von Michael Ehlers

 

Artikel aus dem Stader Tageblatt vom 15.07.2021
2021-07-15 12_00_00_Stader Tageblatt_Sei[...]
PDF-Dokument [875.2 KB]
Laufende Nr: 4
Datum: 12. Juni 2021
Alarmierungszeit: 16:56 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: 17:20 Uhr

 

Bei Gartenarbeiten geriet am späten Nachmittag eine 2,5 Meter hohe Lebensbaumhecke in Brand. Die Anwohner konnten mittels Gartenschlauch und Feuerlöscher ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Mit einem C-Rohr wurden die Lösch- und Nachlöscharbeiten durchgeführt. Die ebenfalls alarmierten Kameraden aus Helmste und Fredenbeck konnten nach Erreichen der Einsatzstelle abspannen.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: 3
Datum: 11. Juni 2021
Alarmierungszeit: 11:03 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: 11:17 Uhr

 

Neben den Ortsfeuerwehren Fredenbeck und Wedel wurden wir zu einem Spielplatz in Fredenbeck alarmiert. Ein Kleinkind hatte sich beim Spielen in einem Spielgerät eingeklemmt. Die zuerst eintreffenden Kameraden aus Fredenbeck konnten durch das Lösen einer Stange schnell Abhilfe schaffen und das Kind befreien. Zur Kontrolle wurde das Kind an den Rettungsdienst übergeben.

 

Text von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: 2
Datum: 24. April 2021
Alarmierungszeit: 15:05 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: 17:40 Uhr

 

Am Samstagnachmittag wurden wir zu einem Feuer in der Rehn-Campe in Deinste gerufen. Aufgrund der Meldung „Feuer groß“ wurden neben uns auch die Wehren Helmste, Fredenbeck, Wedel, Mulsum, Schwinge und Hagen alarmiert.

 

In der Rehn-Campe war im Erdgeschoss des Wohngebäudes ein Zimmerbrand weit fortgeschritten und das Feuer loderte bereits auf der Rückseite aus den Fenstern. Aufgrund der angebauten Scheune mit Stroh- und Heulager galt es, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bekommen. Die Bewohner waren nicht mehr im Haus und wurden bereits durch Angehörige vor Ort betreut. Ein Bewohner wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in das Elbe Klinikum Stade eingeliefert.

 

Während die Helmster Kameraden mit ihrem wasserführenden Fahrzeug direkt die Brandbekämpfung mittels Innenangriff starteten, sorgten wir für eine Wasserversorgung. Die Schläuche wurden über die zeitweise voll gesperrte Rehn-Campe in direkter Luftlinie zum Einsatzobjekt verlegt. Für die langwierigen Nachlöscharbeiten mussten zahlreiche Trupps unter schwerem Atemschutz die Zwischendecke des Brandraums entfernen. Auch nach Belüftung des Gebäudes ist das Erdgeschoss vorerst unbewohnbar.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Text und Bilder von Michael Ehlers

 

Laufende Nr: 1
Datum: 08. April 2021
Alarmierungszeit: 12:34 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Brand
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: 13:20 Uhr

 

Heute Mittag wurden wir zu einer brennenden Hecke nach Fredenbeck alarmiert. Das brennende Gehölz war bereits vom Eigentümer mit Hilfe des nachbarschaftlichen Gartenschlauchs weitestgehend unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten übernahm das nachrückende Tanklöschfahrzeug aus Fredenbeck. Weitere Kräfte konnten abspannen.

 

Text von Michael Ehlers

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Deinste