Einsätze und Berichte

 

Wir werden mehrfach pro Jahr zu Einsätzen und Hilfeleistungen gerufen. Im Jahr 2017 haben wir 738 Stunden bei 22 Einsätzen geleistet.

 

Hinzu kamen 3.306 Dienst- und Übungsstunden sowie 997 Arbeitsstunden.

 

Hier findet ihr kurze Berichte über Einsätze und Übungen in den vergangenen Monaten.

 

Datum: 01. Mai 2018
Ausrückzeit: 12:31 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: Deinste
Einsatzende: ca. 13:05 Uhr

 

Auch am 01. Mai, dem Tag der Arbeit, blieben wir nicht von einem Einsatz verschont. Um 12:31 Uhr, also während der Mittagsstunde, ertönten unsere Funkmeldeempfänger. Wir wurden zu einer technischen Hilfeleistung klein (Baum auf Straße) gerufen. Die Einsatzstelle am Kirchweg war zügig erreicht.

Während einige Kameraden die Einsatzstelle für den Verkehr sperrten, wurde der umgefallene Baum mit Hilfe unserer Motorsäge zerkleinert und von der Straße geräumt. Kurze Zeit später konnte die Einsatzstelle für den Verkehr wieder freigegeben werden, so dass wir um 13:05 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus abrücken konnten.

 

Text von Carsten Fricke.

Datum: 03. Januar 2018
Ausrückzeit: 4:17 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und RETTalarm
Art: Löscheinsatz
Einsatzort: Fredenbeck
Einsatzende: ca. 8:00 Uhr

 

Um 4:17 Uhr erfolgte die Alarmierung durch Funkmeldeempfänger und RETTalarm. Die Nachricht gab an, dass es im Wintergarten eines Hauses brennt. Kurze Zeit später wurde der Einsatzort in Fredenbeck erreicht. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Flammen schon auf das Dach übergegriffen. Die starke Rauchentwicklung erschwerte das Vordringen. Es konnte teilweise nur unter schwerem Atemschutz gelöscht werden. Aus diesem Grund erfolgte eine Nachalarmierung für Atemschutzgeräteträger während des Einsatzes. Zudem gestaltete sich durch den starken Wind die Brandbekämpfung schwierig. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde noch die Drehleiter alarmiert, um Brandnester von der Drehleiter aus zu bekämpfen. Bevor der Einsatz für die Wehr Deinste gegen ca. 8:00 Uhr beendet war, wurde mit Hilfe einer Wärmebildkamera noch nach Auffälligkeiten geschaut.

 

Einen Zeitungsartikel aus dem Stader Tageblatt findet ihr hier.

 

Text von Arne Zimmermann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Deinste